Christine Fink
 
Site Title

  

Was macht guten Unterricht aus?

Eine präsente, klare und zugewandte Lehrerpersönlichkeit zu sein ist sicherlich ein sehr wichtiges Kriterium: Ich lerne lieber von Menschen, die ich gut finde. 
Darüber hinaus gibt es Elemente, die einen guten Unterricht auszeichnen.
Dazu gehört aus meiner Sicht: 

  • eine gut vorbereitete und organisierte Lernumgebung (z.B. Materialien, Raumgestaltung)
  • ein Stundeneinstieg, der die Lerngruppe auf das Thema einstimmt und für den Lernprozess motiviert
  • Verlaufs- und Zieltransparenz, die die Schwerpunkte des Lernens ausdrücklich thematisiert
  • eine sprachliche Prägnanz, insbesondere wenn Zusammenhänge/ Arbeitsaufträge erläutert werden
  • das Nutzen nonverbaler Signale, um Einzelne oder die Gruppe zu steuern
  • eine gut genutzte Lernzeit: Erklärungen sind wichtig, aber ebenso wichtig sind "rauchende SchülerInnenköpfe"
  • das selbstgesteuerte Arbeiten, während dessen die SchülerInnen eigene Lern- und Lösungswege entwickeln können
  • der zielführende Einsatz von Methoden und Medien, die die Anschaulichkeit unterstützen
  • das Einüben und Nutzen von Verfahrensweisen, um ritualisierte Abläufe zu erleichtern
  • eine insgesamt ausgewogene Rhythmisierung der einzelnen Unterrichtsphasen mit der Arbeitsphase der SchülerInnen als Kern der Stunde (auch zeitlich)
  • jede Stunde führt zu einem Lernzuwachs.


Aus meiner sonderpädagogischen Sicht wird guter Unterricht ergänzt durch weitere Kriterien:

  • Alle SchülerInnen sind im Blick, einzelne Beiträge werden aufgenommen und für den Lernprozess genutzt.
  • Die LehrerInnen-SchülerInnen-Interaktion zeichnet sich durch eine ausgewogene Balance von Nähe und Distanz aus.
  • Es herrscht insgesamt ein wertschätzendes Klima.
  • Individuelle Bedürfnisse werden angemessen berücksichtigt, ohne das unterrichtliche Anliegen aus dem Blick zu verlieren (Stichwort: Wie gehe ich mit Störungen um?).
  • Der Unterricht wird durch die Lehrperson so gesteuert, dass eine aktivierende, konstruktive Lernatmosphäre entsteht, die Lern- und Anstrengungsbereitschaft fördert.
  • Die Leitung des Unterrichts liegt bei der Lehrkraft.
  • Es gibt differenzierte/ indivisualisierte Angebote, die jeder Schülerin und jedem Schüler die Teilnahme am Unterrichtsgegenstand ermöglicht.